Antikörpertest Coronavirus

Antikörpertests sollen Gewissheit über eine bereits abgeschlossene oder abklingende Sars-CoV-2-Infektion liefern. Erste Antikörpertests (Sars-CoV-2-Antikörpertests) sind bereits in Apotheken zu erwerben, doch wie funktionieren diese Tests und was sagen diese aus?

 

Die Antikörpertests sind so konzipiert, dass jede/r diesen Test allein zuhause durchführen kann. Es empfiehlt sich jedoch diese Tests, bei Unsicherheiten, mit fachkundigem Personal durchzuführen. Das Test-Kit enthält dabei alles, was zur Durchführung benötigt wird. Damit das spätere Ergebnis verlässlich ist, ist es wichtig der Anleitung genau zu folgen und diese vor Beginn genauestens zu lesen. Der Ablauf kann so exemplarisch dargestellt werden:

 

1.      Fingerkuppe säubern und desinfizieren

2.      Mit Lanzette in die Fingerbeere stechen (ähnlich wie beim Zuckermessen)

3.      Mit der Pipette die Bluttropfen aufnehmen (1 – 2 Tropfen)

4.      Bluttropfen in Test-Kit (in Mulde) geben und anschließend Pufferlösung darüber geben (Anzahl der Tropfen aus Anleitung

         entnehmen)

5.      Ca. 15 min warten und Test auswerten (Test ist erfolgreich, wenn Kontrollstreifen sichtbar wird)

 

Doch was sagt mir der Test und die Abkürzungen auf dem Test-Kit?

 

IgG = Langzeitimmunität – Hohe Wahrscheinlichkeit Testperson ist immun und nicht ansteckend.

IgM = Frühimmunität – Person entwickelt Immunität, kann aber noch ansteckend sein.

 

Kontrollstreifen = Test wurde richtig durchgeführt

 

Damit der Test gültig ist, muss zwingend der Kontrollstreifen sichtbar werden. Ist dieser nicht sichtbar, ist bei der Durchführung etwas schief gegangen. Der Test ist mit einem neuen Test-Kit zu wiederholen.

Sind keine Streifen bei IgG und IgM zu sehen, gab es noch keinen Kontakt mit dem Sars-CoV-2-Virus. Wahrscheinlich keine Immunität.

Erscheint ein Streifen bei IgG hat der Körper bereits Antikörper und somit eine gewisse Immunität gebildet. Erscheinen bei IgG und IgM Streifen klingt eine Infektion ab und eine Immunität bildet sich aus. Erscheint nur bei IgM ein Streifen klingt die Infektion frisch ab.

Bei den unterschiedlichsten Tests kann die Auswertung vom dargestellten Beispiel abweichen. Zur richtigen Auswertung unbedingt der beiliegenden Anleitung mit Legende folgen.

 

Der Antikörpertest kann dabei nur einen Zeitraum von 4 – 8 Tagen in der Vergangenheit beleuchten. Gab es in der Zwischenzeit einen Kontakt mit dem Virus wird dies nicht im Test wiedergegeben.

Der Antikörpertest zeigt nicht eine akute Infektion an, sondern ist ein Marker für den Status der Immunität.